Update Winarske
Informationen der Familie C. & J. Winarske

 

Bildergalerie

Hier möchten wir so nach und nach Bilder von uns und unserer Arbeit einstellen. Der Weblog ist darunter!

Wenn Pfeile nicht gehen: Aufs Bild doppelt klicken. Dann wird es minimiert. Dann einfach aufs nächste doppelt klicken und dies wird groß.

 

Rundbriefe

Unsere Rundbriefe, genannt Updates, befinden sich noch unter der Rubrik "Unsere Arbeit".


Weblog

Hier möchten wir dich auf dem Laufenden halten.



13.08.2020

Aktuelle COVID-19-Lage in Paraguay

COVIDPY.pngSeit dem 11. März befinden wir uns im sogenannten “Lockdown”. In Quarantäne. Seit Mai wurde die strikte Ausgangssperre zur “intelligenten Quarantäne“. In der Ausgangssperre durften wir nur noch lebensnotwendige Dinge erledigen (Supermarkt, Apotheke, Arzt). Mit dem Auto an drei Tagen in der Woche möglich (anhand des Kennzeichens), doch zu Fuß oder per Fahrrad auch an den anderen ;) Kinder durften da gar nicht raus. Der Kindergarten wurde von einem auf den anderen Tag geschlossen. Die Hoffnung bestandt, dass er wieder öffnen wird. Doch als auch mehrere Eltern ihre Kinder ganz abmeldeten, entschied die Kindergartenleitung diesen für dieses Jahr ganz zu schließen. Auch wäre es bisher rechtlich nicht möglich. Alle Kindergärten und Schulen sind für dieses Jahr ganz geschlossen. Staatliche Einrichtungen haben ein Bildungsprogramm per Fernsehen / online, welches auch private Einrichtungen nutzen können. Obwohl Private oft eigene Programme anbieten. Unser Kindergarten macht dies aber aufgrund der kompletten Schließung nicht.
Seither heißt es für Jonathan Arbeit im Heim-Büro. In einer Ecke unseres Schlafzimmers an einem sehr kleinen Schreibtisch. War eben nicht für mehrere Stunden ausgelegt ;) Bis auf viel Nackenschmerzen und Kopfschmerzen klappt dies aber doch recht gut. - Mittlerweile dürfen 50% der Beschäftigten zurück ins Büro. Teilweise machen dies Unternehmen wochenweise, andere tageweise. Doch die große Bitte ist, weiterhin nur ins Büro zu gehen, wenn wirklich nötig. Und da Jonathan zumeist mit dem Computer arbeitet und derzeit das Treffen mit anderen Organisationen nicht möglich ist und der Besuch von Freiwilligen auf Grund von Reisebeschränkungen wegfällt, ist er auch zumeist zuhause am arbeiten.
Nun sind also alle zuhause. Irgendwie klappt dieses neue Normal. - Doch hoffen und beten wir, dass Noah trotzdem ein gutes Sozialverhalten und Sprachvermögen entwickelt usw. Und wir bald wieder Kurzzeitler haben können.

Größte Gefahr besteht weiterhin von unserem Nachbarland Brasilien, das nicht so strikt mit COVID-19 / Corona umgeht. Daher steigen die Fälle gerade an der Ostgrenze. Doch auch das Verhalten der Leute ist viel weniger konsequent als zu Beginn der Krise.
Aktuelle Graphiken zu COVID-19 in Paraguay hier: https://www.mspbs.gov.py/reporte-covid19.html

Admin - 18:56:41 @ Aktuelles | Kommentar hinzufügen